Softwareupdate sorgt für Ärger: Tesla-Fahrerin kommt nicht mehr aus Auto raus

Eine junge Frau in den USA wollte lediglich ein Update für ihren Tesla durchführen. Doch während sie im Fahrzeug saß, entwickelte sich dieses Vorhaben in der sengenden Sonne zu einer heißen Tortur.

Autos können im Sommer schnell zur Gefahr werden – nicht nur für Kinder und Haustiere, sondern auch für Erwachsene. Dies musste kürzlich die Amerikanerin Brianna Filos am eigenen Leib erfahren. Sie war in ihrem Tesla gefangen, während die Temperaturen unerträglich stiegen, und teilte ihre Erfahrung auf TikTok.

Tesla-Fahrerin steckt fest: „Leute, ich bin so ein Idiot“

Eine junge Frau bemerkte, dass das Software-Update ihres Elektroautos gestartet war, während sie noch im Fahrzeug saß. „Leute, ich bin ein Idiot,“ begann sie ihr Video. Das Update lief bereits seit 30 Minuten und die Temperatur im Inneren betrug knapp 39 Grad Celsius (103 Grad Fahrenheit).

Im Tesla-Handbuch wird davor gewarnt, das Fahrzeug während einer Softwareinstallation zu benutzen, Türen oder Fenster zu öffnen. Dies könne zu potenziellen Schäden führen, eine Information, die die Fahrerin ernst nahm. Sie sagte: „Ich sitze hier wohl noch eine Weile und brate wie ein verdammtes Huhn.“ Während der gesamten Dauer des Updates benutzte sie weder die manuellen Türgriffe noch andere Funktionen, um ihren Tesla nicht zu beschädigen.

Junge Frau ist immer noch Tesla-Fan

Filos TikTok-Video hat mittlerweile beeindruckende 31,4 Millionen Aufrufe erreicht. Trotz des Vorfalls, bei dem sie nach 40 Minuten in einem überhitzten Auto bei 46 Grad Celsius Schwierigkeiten hatte, bleibt sie ein großer Fan der Marke von Elon Musk.

In einem weiteren Video erklärt sie, dass sie ihr Tesla-Fahrzeug noch viele Jahre behalten möchte. Dabei betont sie, dass ihr Beitrag als Warnung dienen soll, damit andere Nutzer nicht denselben Fehler begehen. Ihr Enthusiasmus für Tesla bleibt ungebrochen.

Mehr aus aller Welt

Einige Bilder werden noch geladen. Schließen Sie die Druckvorschau und versuchen Sie es in Kürze noch einmal.

Schreibe einen Kommentar