Ökodiesel HVO & XTL: Alles über den Biokraftstoff an deutschen Tankstellen

Die Mobilitätsbranche steht vor einer bedeutenden Transformation und untersucht derzeit alternative Energiequellen, um ökologische und ökonomische Herausforderungen zu meistern. E-Fuels und Bio-Sprit spielen in dieser Entwicklung eine zentrale Rolle. Sie bieten potenzielle Lösungen für nachhaltigen Verkehr und sollen zur Reduzierung von CO2-Emissionen beitragen.

Diese Technologien versprechen, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern und gleichzeitig den Übergang zu einer umweltfreundlicheren Mobilität zu unterstützen. Es herrscht großes Interesse daran, wie diese neuen Kraftstoffe in bestehende Infrastrukturen integriert werden können, um die Umweltbelastung zu minimieren und die Effizienz zu steigern.

Wo kann ich den Ökokraftstoff HVO tanken – und wie viel kostet er?

In Deutschland variiert der Preis für HVO. Derzeit liegt er zwischen fünf und acht Cent höher als konventioneller Diesel. Ein bundesweiter Durchschnittspreis wurde noch nicht festgelegt, da nur wenige Tankstellen HVO anbieten. In bestimmten Regionen, wie dem Raum Köln, gibt es derzeit keine Angebote.

Das kostet HVO 100 in diesen Städten

Bei der Tankstellenkette Classic ist der Preis für HVO 100 an den Preis für konventionellen Diesel gekoppelt und liegt um zehn Cent höher. Aufgrund dieser Kopplung kann der Preis täglich schwanken. Classic rechnet jedoch damit, dass steigende Nachfrage die Produktion und Logistik effizienter machen wird, was die Preise senken könnte.

StadtPreis pro Liter HVO 100
München1,45 €
Hamburg1,48 €
Berlin1,50 €
Frankfurt1,47 €

Wie viel HVO kommt an die Tankstellen?

Es ist derzeit schwer zu sagen, wie viel HVO an die Tankstellen gelangt. Tankstellenketten wie Classic haben noch keine Verkaufszahlen veröffentlicht. Es wird jedoch erwartet, dass die Bekanntheit und somit auch das Volumen mit der Zeit zunehmen werden. Die Norm für den Biosprit ist DIN EN 15940, dieselbe wie für klassischen Dieselkraftstoff.

Was sind die neuen XtL-Kraftstoffe wie HVO?

XtL-Kraftstoffe, wie HVO, stehen für „X to Liquid“. Sie werden aus verschiedenen Ausgangsstoffen synthetisch hergestellt:

  • Fischer-Tropsch-Verfahren: Produziert eine brennbare Flüssigkeit aus Synthesegas, das aus Kohlenmonoxid und Wasserstoff besteht.
  • Hydrierte Pflanzenöle: Unter Einsatz von Wasserstoff werden Pflanzenöle in brennbare Kohlenwasserstoffe umgewandelt.

HVO, „Hydrotreated Vegetable Oil“, ist eine Form dieser Kraftstoffe und kann entweder pur oder als Beimischung zu fossilem Diesel genutzt werden.

Was den Preis von HVO beeinflusst

Die Preisschwankungen von HVO hängen stark von der Kopplung an den Dieselpreis sowie von Produktions- und Logistikeffizienzen ab. Die Nachfrage nach HVO spielt hierbei ebenfalls eine wichtige Rolle. Tankstellen, die den Preis fixiert haben, könnten diesen in Zukunft an den Dieselpreis anpassen.

Welche Automodelle können Ökodiesel tanken?

Viele moderne Dieselfahrzeuge können HVO tanken, sofern sie für den Betrieb mit paraffinischen Dieselkraftstoffen zugelassen sind. Fahrzeughersteller geben in der Bedienungsanleitung Auskunft darüber, ob das jeweilige Modell HVO-tauglich ist.

Wo kann ich HVO tanken?

HVO ist derzeit an ausgewählten Tankstellen erhältlich. Besonders unabhängige und kleinere Tankstellen, wie die Classic-Kette, bieten den Ökokraftstoff an. Es wird erwartet, dass mit zunehmender Nachfrage mehr Tankstellen HVO ins Sortiment aufnehmen.

Wird HVO auf Sicht für alle reichen?

Derzeit ist unklar, ob die Produktion von HVO ausreicht, um die gesamte Nachfrage zu decken. Die Kapazitäten der Hersteller sind begrenzt, jedoch könnte eine zunehmende Nachfrage die Produktionsmengen steigern.

Was ist der Unterschied zwischen HVO und Biodiesel B10?

HVO und Biodiesel B10 unterscheiden sich in ihrer Herstellung. Während HVO aus hydrierten Pflanzenölen hergestellt wird, besteht Biodiesel B10 zu zehn Prozent aus Biodiesel und zu 90 Prozent aus fossilem Diesel. HVO ist chemisch stabiler und weist bessere Eigenschaften für den Motor auf.

Was muss man vor dem Tanken von HVO beachten?

Vor dem Tanken von HVO sollte man sicherstellen, dass das eigene Fahrzeug für diesen Kraftstoff freigegeben ist. Dies kann man in der Bedienungsanleitung nachlesen oder beim Fahrzeughersteller erfragen. Zudem sollte man auf die aktuellen Preise und die Verfügbarkeit an den Tankstellen achten.

Verhält sich HVO im Motor anders als Diesel?

HVO verhält sich im Motor ähnlich wie konventioneller Diesel, jedoch mit einigen Vorteilen. Es verbrennt sauberer und führt zu weniger Ablagerungen im Motor. Dadurch entstehen weniger Emissionen und der Motor bleibt länger sauber.

Wie gut vertragen Autos alternative Kraftstoffe?

Alternative Kraftstoffe wie HVO werden von vielen modernen Dieselmotoren gut vertragen, sofern sie entsprechend freigegeben sind. Es gibt jedoch ältere Fahrzeuge, die möglicherweise nicht für diese Kraftstoffe geeignet sind. Dies sollte man im Vorfeld gründlich prüfen.

Insgesamt führt die Nutzung von HVO zu einer Reduktion der CO2-Emissionen und trägt zu einer saubereren Umwelt bei.

Schreibe einen Kommentar