Nach Ende der Förderung: 100.000 fertige E-Autos vergammeln in Deutschland

Elektroautos stehen derzeit vor großen Herausforderungen in Deutschland. Schätzungsweise 100.000 Fahrzeuge sind unverkauft und parken in der Nähe von Produktionsstätten, bei Händlern oder in Häfen.

Dies geschieht im selben Jahr, in dem der Export von Elektroautos um mehr als 50 Prozent gestiegen ist. Die Ursache für diesen Missstand liegt im plötzlichen Ende der E-Auto-Förderung, was zu einem deutlichen Rückgang der Inlandsnachfrage geführt hat.

Nach Ende der Förderung stehen rund 100.000 E-Autos in Deutschland auf Halde

Der Export von Elektroautos aus Deutschland hat im vergangenen Jahr stark zugenommen. Laut Statistischem Bundesamt wurden 786.000 Fahrzeuge im Wert von 36 Milliarden Euro exportiert, was einem Anstieg von 58 Prozent entspricht. Olle betonte jedoch, dass der Export allein nicht alle Probleme lösen kann. Hohe Lagerbestände sind teuer und können nur durch Rabatte abgebaut werden. Diese Situation verdeutlicht eine deutliche Diskrepanz zwischen Produktion und Inlandsnachfrage in Deutschland.

Schreibe einen Kommentar