Totalschaden bei Marderbiss? So teuer wird es beim E-Auto wirklich

Zerstörung des Hauptkabelbaums

Bei Elektroautos verursachen Marder oft erhebliche Schäden, indem sie insbesondere den Hauptkabelbaum beschädigen. Die Folge: Die komplexe Isolierung der Kabel, welche für die Sicherheit der Hochvolttechnik unverzichtbar ist, wird kompromittiert. Ein partieller Schaden am Kabelbaum führt dazu, dass dieser komplett ausgetauscht werden muss, was bereits ohne Einbaukosten etwa 2500 Euro kostet. Inklusive der erforderlichen Diagnose und Montagearbeiten summieren sich die Kosten auf etwa 3500 Euro.

Versicherungen übernehmen meist zwar die Kosten, aber mit zunehmender Anzahl von Elektrofahrzeugen und Schadenfällen ist mit steigenden Versicherungsprämien zu rechnen.

Aussicht auf zukünftige Präventionsmaßnahmen

Es zeichnet sich ab, dass in Anbetracht der steigenden Marderbissfälle bei Elektroautos eine Notwendigkeit für verbesserte technische Schutzvorrichtungen besteht. Dadurch könnten in Zukunft robustere Kabelsysteme entstehen. Der Druck der Versicherungsbranche auf die Hersteller, entsprechende Lösungen zu entwickeln, dürfte wachsen. Es herrscht eine optimistische Stimmung, dass aufgrund dieses Drucks effiziente und wirksamere Gegenmaßnahmen erforscht und implementiert werden.

Schreibe einen Kommentar