Laut ADAC: Trotz Wegfall der Förderung sind E-Autos weiterhin beliebt

Laut jüngsten Befragungen hat das Interesse an Elektrofahrzeugen trotz des Endes staatlicher Subventionen nicht nachgelassen. In einer Erhebung unter mehr als 3000 Personen, die Privatfahrzeuge nutzen, erwägen 22 % der potenziellen Neuwagenkäufer in den nächsten drei Jahren den Kauf eines Elektrofahrzeugs. Die Treue zur Elektromobilität ist bemerkenswert, wobei 79 % der Elektroautobesitzer bei ihrem nächsten Fahrzeugkauf erneut ein elektrisches Modell in Betracht ziehen.

Installationsrate von Ladestationen:

  • 80% der Elektroautobesitzer besitzen bereits eine Wallbox
  • Weitere 8% haben die Möglichkeit, eine solche zu installieren
  • 70% der potenziellen Käufer planen die Installation einer Wallbox innerhalb der nächsten drei Jahre

Die Nutzung von Photovoltaikanlagen ist ebenfalls von Bedeutung für eine nachhaltige Elektromobilität. 42% der Elektroautobesitzer nutzen bereits Solarstromanlagen, und 24% der Interessenten für ein Elektroauto haben vor, in den kommenden Jahren eine solche Anlage zu installieren.

Finanzierung von Elektrofahrzeugen:

  • 19% der Käufer mit Interesse an Elektroautos bevorzugen Leasing
  • Bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor liegt die Präferenz für Leasing bei 11%

Die Umfrage zeichnete ein repräsentatives Bild der deutschen Autofahrer und spiegelt die Marktdynamik zwischen Februar und März 2024 wider. Bestätigt wird damit auch, dass sich Investitionen in die Elektromobilität und die dazugehörige Infrastruktur zunehmend lohnen, insbesondere wenn sie mit der Produktion von eigenem, emissionsfreiem Strom kombiniert werden. Leasingangebote bleiben für Konsumenten eine attraktive Möglichkeit, um in die Elektromobilität einzusteigen, was sich in der hohen Anzahl der in diesem Segment abgeschlossenen Verträge widerspiegelt.

Quelle:
ADAC – Pressemitteilung vom 22.04.2024

Schreibe einen Kommentar