Extra-Geld bei Tesla: Nur gesunde Arbeitnehmer erhalten Bonus

Die zahlreichen Krankmeldungen im Tesla-Werk in Grünheide haben das Unternehmen dazu veranlasst, ein Pilotprojekt ins Leben zu rufen, das gesunde Mitarbeiter belohnt. Werksleiter André Thierig beklagte sich vor einem Jahr, dass die Krankenscheine in der Gigafactory deutlich über dem Industriedurchschnitt liegen und dass es keinen Platz für Angestellte gebe, die dauernd fehlen.

Um diesem Problem entgegenzuwirken, hat Tesla ein Bonusprogramm eingeführt, bei dem Arbeitnehmer durch regelmäßige Anwesenheit bis zu 1000 Euro zusätzlich im Jahr verdienen können. Dies soll den Anreiz für Mitarbeiter erhöhen, gesund zur Arbeit zu erscheinen und so die Produktivität im Werk sichern.

Wer gesund bleibt, wird von Tesla belohnt

Tesla hat ein Pilotprojekt ins Leben gerufen, bei dem 100 Mitarbeiter über einen Monat hinweg beobachten werden, wie sie auf ein neues Gesundheitsprogramm reagieren. Ziel ist es, dieses Programm schließlich allen Mitarbeitern zugänglich zu machen. Das Programm läuft zunächst ein Jahr und bietet eine maximale Prämie von 1000 Euro an, die am Ende des Jahres ausgezahlt wird.

Die Mitarbeiter können verschiedene Status erreichen, abhängig von ihrer Anwesenheitsrate. Um den höchsten Status, Gold, zu erreichen und die größtmögliche Prämie zu erhalten, darf ein Mitarbeiter nur fünf Prozent der Arbeitszeit krankheitsbedingt fehlen. Der Status wird durch die Anwesenheitszyklen bestimmt, wodurch häufiges Erscheinen belohnt wird.

Thierig, der Initiator des Projekts, erklärt, dass die Entscheidung für das Programm nicht leicht war. Es gab Debatten darüber, warum Anwesenheit belohnt werden sollte. Der Betriebsrat hatte anfänglich Bedenken und äußerte Zweifel, ob eine Prämie tatsächlich die Krankenrate senken würde. Betriebsratsvorsitzende Michaela Schmitz ist der Meinung, dass der Bonus eine tolle Möglichkeit sei, die Wertschätzung der Mitarbeiter zu erhöhen.

Lesen Sie auch: Gehälter offengelegt: So viel soll Tesla seinen deutschen Mitarbeitern zahlen

Schreibe einen Kommentar