E-Auto laden am Supermarkt: diese Kostenfalle kennen viele nicht

Das Laden von E-Autos beim Discounter bietet oft eine kostengünstige Möglichkeit, vorausgesetzt man beachtet einige wichtige Aspekte. Discounter bieten in der Regel faire Preise von etwa 50 Cent pro Kilowattstunde an.

Nutzt man jedoch spezielle Ladekarten wie Maingau oder EnBW, können teure Roaminggebühren von etwa 30 Cent hinzukommen. Unachtsamkeit in diesem Bereich kann also schnell zu hohen Ladekosten und sogar zu Strafgebühren führen.

So können Sie bei verschiedenen Discountern Ihr E-Auto laden

Bei Lidl und einigen anderen Discountern können Sie Ihr E-Auto kostengünstig über die hauseigene App laden. Bei Edeka und ähnlichen Supermärkten besteht der Prozess darin, QR-Codes an den Ladesäulen zu scannen und anschließend Kreditkartendaten einzugeben. Es ist ratsam, sich vor dem Laden über die jeweiligen Kosten und Bedingungen zu informieren. So vermeiden Sie Überraschungen und laden Ihr Fahrzeug effizient.

Schreibe einen Kommentar