Was Tesla nicht verrät: Ein E-Auto-Experte spricht über gängige Defekte

In Schweden hat sich ein Experte für Elektroautos speziell mit den Schwachstellen von Tesla-Fahrzeugen beschäftigt.

Die Ergebnisse und Erfahrungen, die in einer Autowerkstatt in Järfälla gesammelt und in einem Video festgehalten wurden, bieten einen einzigartigen Einblick in die häufigsten Defekte dieser Fahrzeuge. Hier werden jährlich bis zu zweihundert Teslas repariert.

Es zeigt sich, dass das Tesla Model S zu den am häufigsten in der Werkstatt gesehenen Fahrzeugtypen zählt, gefolgt von den Modellen 3 und X.

Einige häufige Probleme, die dabei aufgedeckt wurden, sind Ausfälle der Rückfahrkamera, der Bildschirme sowie der elektrischen Parkbremsen. Auch Schwierigkeiten mit der Heizungsanlage in älteren Modellen wurden thematisiert.

Häufig auftretende Defekte beim Tesla Model S

Bei Tesla Model S-Fahrzeugen treten spezifische Bauteile öfter in den Vordergrund, da sie anfällig für Störungen sind. Eine häufig betroffene Komponente ist die Antriebseinheit.

Besonders in älteren Modellen kommt es vor, dass ganze Antriebseinheiten oder die Batteriesysteme versagen, was zu einem Ausfall des Fahrzeugs führen kann. Die Batterien zeigen oft mehrere Anzeichen von Schwachstellen, die bis hin zum Totalausfall führen können.

Bekannte Schwachpunkte:

  • Antriebsbatterie: Frühe Model S-Versionen weisen häufig Batterieprobleme auf.
  • Hintere Antriebseinheit: Es gab Fälle von unzureichender Konstruktion, die zu Risiken bei der Fahrstabilität führten.
  • Fahrzeugaufhängung: Besonders anfällig für Feuchtigkeit mit resultierenden Schäden.
  • Fahrzeugbeleuchtung und Ladebuchsen: Ausfälle von Klimaanlagen sowie Defekte an Ladebuchsen sind nicht selten.
  • Elektronische Komponenten: Probleme mit dem Computersystem sind genauso präsent.

Es ist zu beachten, dass sich diese Mängel nicht ausschließlich auf das Model S beschränken, jedoch dort verstärkt vorkommen. Insbesondere die Bremssättel der elektronischen Parkbremse müssen oft ersetzt werden. Zudem bereiten die Verriegelungen von Türen und Fensterhebern sowie die Kofferraumverriegelung oft Schwierigkeiten.

Modell 3 – Qualität und Verlässlichkeit

Das Tesla Model 3 zeichnet sich durch eine herausragende Konstruktion und bewährte Zuverlässigkeit aus. Fachleute haben die effiziente Nutzung einer Wärmepumpe im Model 3 hervorgehoben, die im Vergleich zu traditionellen elektrischen Heizsystemen Energie spart und die Reichweite des Fahrzeugs erhöht. Des Weiteren ist der Model 3 für sein kompaktes und effizientes Design bekannt.

Ein Werkstattmitarbeiter, erfahren in der Handhabung verschiedener Fahrzeuge, wählt konsequent den Tesla Model 3 für den persönlichen Gebrauch – sein aktuelles Fahrzeug ist sogar das neueste Modell aus dem Jahr 2024.

Im direkten Vergleich zu älteren Modellen wie dem Model S wird der signifikante Anstieg der Verarbeitungsqualität deutlich. Dieses Fahrzeug vereint somit hochwertige Verarbeitung mit überzeugender Beständigkeit.

Schreibe einen Kommentar