Dieselmotor aus China: So wurden alle bisherigen Weltrekorde gebrochen

Weichais Diesel mit Spitzenwirkungsgrad

Ein bahnbrechender Dieselantrieb von Weichai Power hat mit einer Effizienzrate von 53,09 Prozent im globalen Maßstab Maßstäbe gesetzt. Dieser Motor übertrifft herkömmliche Viertakt-Dieselmotoren deutlich, die durchschnittlich mit einer Effizienz von etwa 43 Prozent arbeiten. Der thermische Wirkungsgrad misst die Effektivität mit der der Motor die ihm zugeführte Energie in Antriebskraft umwandelt. Der neue Motor wurde im Rahmen des Weltkongresses für Verbrennungsmotoren in der chinesischen Stadt Tianjin vorgestellt.

Weltrekord zertifiziert:

  • TÜV SÜD North Asia und das China-Automobiltechnik-Forschungszentrum haben den Spitzenwert offiziell bestätigt.
  • Van Ward, der CEO von TÜV SÜD North Asia, äußerte große Anerkennung für die technische Errungenschaft.

Mögliche Auswirkungen:

  • In China könnten jährlich 31 Millionen Tonnen Diesel eingespart werden.
  • Dies würde zu einer Reduktion der Kohlenstoffemissionen um 97 Millionen Tonnen führen.
  • Bei 250.000 Kilometern Jahresleistung könnte ein schweres Fahrzeug ungefähr 12.000 Liter Diesel sparen, was in Deutschland etwa 20.000 Euro entspricht.

Einsatzgebiete des Motors:

  • Neben dem Transport könnten die Motoren künftig in Baumaschinen, Landwirtschaft, in der Schifffahrt sowie in der Energieerzeugung Verwendung finden.

Ein solches Maß an Effizienz hat das Potenzial, nicht nur erhebliche wirtschaftliche Vorteile zu bringen, sondern auch die globale Industrie auf dem Weg zu einer umweltverträglichen und nachhaltigen Entwicklung maßgeblich zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar