Diese 3 chinesischen Auto-Marken dominieren den europäischen Markt

Im vergangenen Jahr hat der Automobil-Analyst Matthias Schmidt eine umfassende Studie zur Performance chinesischer Marken und Automobilhersteller auf dem westeuropäischen Pkw-Markt durchgeführt. Insbesondere der Einfluss chinesischer Elektroautomodelle in europäischen Ländern wurde genau untersucht, wobei interessante Zahlen und Fakten zutage traten.

Insgesamt wurden 2023 in Europa 1.786.854 Elektrofahrzeuge zugelassen, von denen 173.303 Einheiten chinesischen Marken zugerechnet werden konnten. Besonders in Großbritannien, Schweden und Spanien zeigte sich ein hoher Marktanteil chinesischer Elektrofahrzeuge. Trotz der insgesamt unterschiedlichen Marktbedingungen in Europa konnte ein durchschnittlicher Anteil von 8,8 Prozent chinesischer E-Autos verzeichnet werden. Norwegen führt hierbei, gemessen am Gesamtmarkt, mit einem Anteil von 5,8 Prozent chinesischer E-Fahrzeuge.

Diese drei chinesischen E-Automarken haben Europa 2023 geprägt

Im Jahr 2023 waren drei chinesische E-Automarken für 91,8 Prozent der Verkäufe in Europa verantwortlich. SAIC/MG dominierte mit einem Marktanteil von 61,9 Prozent, gefolgt von Polestar mit 20,7 Prozent und BYD mit 9,2 Prozent. In absoluten Zahlen bedeutete dies:

Marke Verkaufte Einheiten
SAIC/MG 107.340
Polestar 35.858
BYD 15.951

SAIC/MG verzeichnete den Großteil seiner Verkäufe in Großbritannien. Polestar und BYD trugen ebenfalls erheblich zum Erfolg der chinesischen E-Auto-Exporte bei.

Vorhersagen für 2024 deuten auf eine Veränderung der Rangfolge hin, angesichts BYDs erhöhter Marktbestrebungen und zusätzlicher Modelle von XPeng.

Schreibe einen Kommentar