Deutsche Stadt lockt Bürger mit Prämie zum Auto-Verzicht

Die Stadt Marburg in Hessen hat ein innovatives Programm entwickelt, um den Autoverkehr zu reduzieren. Die Einwohner, die ihr Auto abmelden und vollständig darauf verzichten, erhalten finanzielle Anreize.

Das „Anreizprogramm für den Umstieg auf umweltfreundliche Mobilität“, gestartet am 14. Juni, bietet bis zu 1250 Euro. Diese Mittel können sie für öffentlichen Nahverkehr, Carsharing oder als Gutscheine für Einkäufe und Restaurantbesuche in Marburg nutzen.

Stadt würde durch weniger Parkplätze Geld sparen

Durch die Verringerung der Parkplätze in Marburg kann die Stadt nicht nur Geld einsparen, sondern auch die angespannten Parkplatzsituationen entlasten. Diese freien Flächen könnten dann für alternative Zwecke genutzt werden, wie beispielsweise zur Erstellung von Grünflächen oder Fahrradwegen.

Vorteile der Maßnahme:

  • Kosteneinsparungen: Weniger Parkplätze bedeuten geringere Instandhaltungskosten.
  • Umweltfreundlich: Mehr Grünflächen und Fahrradwege fördern die Umwelt.
  • Platznutzung: Effektivere Nutzung städtischer Flächen.

Michael Kopatz von den Grünen betont, dass in Städten mit gutem Mobilitätsangebot viele Menschen ihr Auto kaum benötigen. Dies sollte in Marburg den Übergang erleichtern.

Schreibe einen Kommentar