E-Auto-Besitzer enthüllt: So ist der Akku-Zustand nach 40.000 Kilometern

Elektromobilität gewinnt zunehmend an Bedeutung und mit ihr stellen sich Fragen nach der Haltbarkeit und Leistungsfähigkeit der Fahrzeugkomponenten. Besonders im Fokus steht die Leistung von Batterien, die nach mehrjähriger Nutzung Anzeichen von Verschleiß zeigen könnten. Dies betrifft die Fahrbereitschaft und die Praktikabilität von Elektrofahrzeugen im Alltag, gerade wenn unerwartete Zwischenladungen erforderlich werden.

Ein Nutzer beschäftigte sich intensiv mit der Untersuchung der Batterieleistung seines Elektrofahrzeugs. Nachdem er seinen e-Golf über einen Zeitraum von vier Jahren und für eine Distanz von annähernd 40.000 Kilometern eingesetzt hatte, entschloss er sich für eine professionelle Bewertung des Akkuzustandes. Das Ergebnis der Prüfung erwies sich als überaus positiv und wirft ein bezeichnendes Licht auf die Zuverlässigkeit der E-Mobilitätstechnologie.

Zustand der E-Golf-Batterie fast makellos

Beim e-Golf hat sich nach einem Distanztest von 143 Kilometern, beginnend bei 39.543 und endend bei 39.686 auf dem Tachometer, gezeigt, dass die Batteriekapazität bemerkenswert hoch ist. Ein auf diesen Tests basierendes Zertifikat bekundet, dass der Energiestand der Batterie nach vier Betriebsjahren und einer Fahrstrecke von nahezu 40.000 Kilometern 95 Prozent beträgt. Diese Bewertung weist darauf hin, dass der 35,8-kWh-Batteriespeicher des e-Golfs kaum Nutzungserscheinungen zeigt. Die Streckenanalyse bestätigt, dass die Reichweite des Fahrzeugs zwischen 209 und 220 Kilometern liegt.

Deutliche Vorteile und geringfügige Mängel beim e-Golf

Besitzer des e-Golfs können sich über dessen Batterieleistung freuen und sind generell mit dem Fahrzeug sehr zufrieden. Die Fertigungsqualität ist herausragend und selbst nach einer Nutzungsdauer von vier Jahren zeigt sich kein Korrosionsschaden. Im Vergleich zu anderen zeitgenössischen Elektrofahrzeugen bietet der e-Golf ein Touch-Display sowie physische Bedienknöpfe, was von Benutzern geschätzt wird. Obwohl die Scheibenbremsen erste Spuren von Korrosion aufweisen, befinden sie sich noch in gutem Zustand. Allein das Navigationssystem scheint mittlerweile veraltet.

Finanzielle Aufstellung:

  • Anschaffungspreis: 21.989 Euro
  • Wertverlust: 5.989 Euro nach vier Jahren
  • Aktueller Gebrauchtwert: 16.000 Euro
  • Der Akkuzustand trägt maßgeblich zum Wiederverkaufswert bei.

Kosten für Zusatzleistungen und Wartung (4 Jahre):

  • Winterreifen: 669 Euro
  • Ersatzteile: 113 Euro
  • Onlinedienst (VWConnect): 99 Euro
  • Inspektionen: 825 Euro
  • TÜV: 95 Euro
  • Batterietest (Aviloo): 99 Euro

Betriebs- und Nebenkosten:

  • Gesamte Ladekosten: 1.940 Euro
  • Versicherung: 1.156 Euro
  • THG-Quote Einnahmen: 525 Euro
  • Gesamtkosten: 10.460,94 Euro
  • Kosten pro Jahr: 2.615,23 Euro
  • Kosten pro Kilometer: 26 Cent

Alle angefallenen Kosten wurden vom Fahrzeughalter genau berechnet und transparent präsentiert. Dank eigener Photovoltaikanlage mit Ladestation konnten die Ladekosten für das Fahrzeug optimiert werden. Der Eigner des Elektro-Golfs zeigt sich ausgesprochen zufrieden mit der Wirtschaftlichkeit und den Gesamtbetriebskosten seines Fahrzeugs.

Werte basierend auf einem Bericht des YouTubers

PV&E

Schreibe einen Kommentar